"Wie Sie Ihrer Katze ein stressfreies und glückliches Leben schenken"

...und Ihre Katze es Ihnen bis ans Ende Ihrer Tage danken wird!

Haben Sie sich schon mal gefragt...

  • Was Ihre Katze mit Ihrer Körpersprache ausdrücken möchte?
  • Wie Sie Ihre Katze sinnvoll beschäftigen können?
  • Warum Ihre Katze unsauber ist und das Katzenklo nicht annehmen möchte?
  • Wie Sie Ihrer Katze Tierarztbesuche angenehm machen können?
  • Warum es ein Desaster ist, gemeinsam mit Ihrer Katze, eine Autofahrt zu machen?
  • Wieso Ihre Katzen Aggressionen gegen Artgenossen, andere Tiere oder Menschen zeigt?

"Dann heiße ich Sie Willkommen auf meiner Seite und ich möchte Ihnen, wie bereits zahlreichen Katzenfreunden, helfen!"

Ein paar kurze Worte über mich

Mein Name ist Gabriele Zuske,

1999 begann ich mein Studium der Katzenverhaltenstherapie und der Homöopathie, dabei spezialisierte ich mich auf die Tierhomöopathie.

Durch ständige Weiterbildung kam im Jahr 2000 und den folgenden Jahren, die Hundeverhaltenstherapie, die Bach-Blütentherapie, die Farbtherapie, die Akupressur und der TTouch hinzu.

Ich vertrete den Standpunkt - je mehr Möglichkeiten man hat den Tieren zu helfen, umso erfolgreicher wird man letztendlich sein!

Der Begriff "Katzen erziehen" hört sich für viele Menschen zunächst etwas befremdlich an.

Einerseits ist es uns eher bekannt, dass man Hunde sehr wohl erziehen kann, Katzen aber eher eigensinnig sind und sich nicht erziehen lassen!

Anderseits hat der Begriff "erziehen" oft etwas negatives, gerne nenne ich es daher auch "trainieren"!

Sie können Ihrer Katze, durch Erziehung...

neue Sachen beibringen aber auch "ungewolltes Verhalten" abtrainieren!

So gibt es zahlreiche Dinge, die einfach nur Spaß machen (Ihnen und Ihrer Katze) wie Tricks (z.B. "Pfötchen geben) oder aber auch das Katzenklo zu akzeptieren und zu benutzen.

Abtrainieren kann man die Angst vor dem Auto fahren, den Stress beim Tierarztbesuch, das Markieren in der Wohnung und vieles mehr!

Zahlreichen Katzenfreunden habe ich in den letzt Jahren im Umgang mit Ihren Katzen geholfen und glauben Sie mir, dass viele zuvor der Meinung waren "man könne eine Katze nicht erziehen"!


"Ich habe hunderten Menschen tatsächlich das Gegenteil bewiesen und so sehr vielen Katzenfreunden zu einem glücklichen Zusammenleben, mit Ihren Katzen, verholfen!"

Ich möchte auch Ihnen helfen!

In über 15 Jahren "Arbeit mit Mensch & Katze" bin ich vielen Problemen begegnet und habe unzählige Fragen beantwortet! Es macht mir, auch heute, immer noch sehr viel Freude, Menschen zu helfen und anschließend in glückliche Gesichter zu blicken (und glückliche Katzen zu sehen 😉 )!

Nach meinem ersten Buch ("Homoöpathie für Katzen") habe ich lange überlegt einfach ein weiteres Buch, über Katzen und besonders über die Katzenerziehung, zu schreiben.

Mich hat  jedoch abgehalten, dass auch ich jeden Tag dazu lerne und auch mit neuen Problemen konfrontiert werde, die ich gerne dem Buch hinzufügen würde. Das hätte dazu geführt, dass es zahlreiche Neuauflagen gegeben hätte und Sie als Leser nicht immer auf dem neusten Stand gewesen wären!

Also habe ich, statt einem herkömmlichen Buch, ein eBook geschrieben und es seit dem ersten Tag bereits um zahlreiche Kapitel erweitert!


Aus anfänglich 10 Kapiteln ist ein umfangreiches eBook, mit aktuell 23 Kapiteln geworden!

Artgerechte Haltung für Wohnungskatzen und Freigänger

Was viele Menschen nicht ahnen, gerade mit einer guten Haltung der Katze kann man auch auf die Erziehung dieser einwirken. Es gibt wichtige Grundlagen, die für fast jede Katze wichtig sind und stimmen diese nicht kann sie mit Angst oder Aggressionen reagieren. Da nutzt dann jeder Erziehungsversuch recht wenig!


Katzensprache und Kommunikation – Teil I

Eigentlich weiß fast jeder Katzenbesitzer, dass seine Katze mauzt und die Körpersprache einsetzt. Aber die wenigsten wissen, dass man einen Teil dieser Sprache auch selbst anwenden kann.


Katzensprache und Kommunikation – Teil II

Die Augen sind der Spiegel zur Seele, auch bei Katzen stimmt diese Aussage. Katzen besitzen ebenso wie alle anderen Tiere die Möglichkeit, über ihre Körpersprache miteinander zu kommunizieren. Diese Art der Sprache hilft ihnen unter anderem dabei unangenehmen Situationen aus dem Weg zu gehen.


Grundlagen der Katzenerziehung für die Wohnungskatze

Jede Katze benötigt ein gewisses Maß an Erziehung, das ist klar. Wichtig erscheint mir aber dabei die Katze so zu erziehen, dass sie gerne das von uns gezeigte Verhalten zeigt. Positive Verknüpfungen sind bei der Erziehung für die Katze deshalb von großer Wichtigkeit.


Grundlagen der Katzenerziehung für Freigänger

Frei laufende Katzen bedürfen in bestimmten Situationen einer anderen Erziehung als Wohnungskatzen. Sie nehmen ihrem Menschen Fehler eher krumm und reagieren oft mit Markierverhalten oder im schlimmsten Fall wandern sie sogar zum Nachbarn ab wenn sie sich falsch behandelt fühlen.


Leinentraining und Spazierengehen mit der Wohnungskatze

Viele Katzenbesitzer überlegen oft ob sie ihrer Wohnungskatze die Möglichkeit bieten an der Leine spazieren zu gehen. Im Grunde ist dies eine schöne Idee für manche Katzen, leider nicht für alle Katzen.


Sinnvolle Beschäftigung für die Wohnungskatze

In der Natur müssen Katzen ungefähr zehn bis fünfzehn Mäuse am Tag fangen um richtig satt zu werden. Dementsprechend sind sie zwischen zehn und zwölf Stunden auf der Jagd. Das bedeutet sie sind auch beschäftigt in dieser Zeit. Das gleicht man in der Wohnung nur selten mit einem gemeinsamen Spiel aus


Das Katzenklo – Management

Wie bei so vielen anderen Dingen lassen sich auch im Angebot des Katzenklos meist Verbesserungen erreichen, die der Katze helfen sich entspannter zu verhalten und vor allem bei Sauberkeitsproblemen der Katze für Abhilfe sorgen.


Entspannter Autofahren mit der Katze

Viele Katzen mögen das Autofahren nicht. Sie schreien meist die ganze Zeit und machen eine entspannte Autofahrt fast unmöglich. Der Mensch wünscht sich dann in den meisten Fällen dieses Geschrei nicht oft ertragen zu müssen. Dabei kann genau das Gegenteil, nämlich die Gewöhnung für die Katze, oft der Schlüssel zur Lösung sein.


Stressfreiere Tierarztbesuche mit der Katze

Viele Katzen haben unsagbare Angst vor dem Tierarzt und man wünscht sich als Katzenbesitzer oft dies abmildern zu können. Der Grund für die Angst der Katze liegt oft darin begraben, dass ihr beim Tierarzt unangenehme Dinge geschehen sind.


Mit der Katze in den Garten oder in den Urlaub

Immer wieder tritt diese Frage auf, kann ich meine Katze auch mit in den Garten nehmen oder sogar mit in den Urlaub. Die Antwort lautet, man kann, wenn gewisse Gegebenheiten für die Katze beachtet werden.


Balkonsicherung für Katzen und ausbruchsicherer Garten

Eine Balkonsicherung ist immer eine sinnvolle Geschichte, denn genug Katzen sind schon bei dem Versuch einen Vogel zu fangen oder einen vorbei fliegenden Schmetterling zu erwischen, vom Balkon abgestürzt.


Die zweite Katze – Zusammenführung ohne Stress

Eine zweite Katze soll einziehen und der bereits vorhandenen Katze als Spielkamerad dienen. So nett wie dieser Gedanke oft gemeint ist geht er in den meisten Fällen leider nicht so aus wie es erwünscht war.


Zusammenführung von Hund und Katze ohne Probleme

Das Zusammenleben von Hunden und Katzen klappt oft besser als man denkt, wenn die Tiere verstanden haben wie der neue Partner spricht. Damit diese Konstellation überhaupt funktionieren kann muss man wissen, dass Hunde und Katzen eine unterschiedliche Körpersprache besitzen.


Clickertrainig für Katzen

Der Clicker wurde eigentlich für das Training mit Delphinen entwickelt. Hier benötigte man etwas um dem Tier zu vermitteln dass es etwas gut gemacht hat ohne dabei im Wasser sein zu müssen. Dieser Clicker lässt sich natürlich auch auf andere Tierarten anwenden um ihnen etwas beizubringen.


Unsauberkeit der Katze

Viele Katzen zeigen diese Unart wenn sie in der Wohnung gehalten werden. Oft genug bin ich sehr verwundert, wie lange Katzenbesitzer mit diesem Problemverhalten Ihrer Katze doch leben, weil sie denken es sei nicht zu ändern.


Markierverhalten der Katze mit Urin und Kot

Unsauberkeit und Markierverhalten stehen zwar oft im Zusammenhang, jedoch wird das Markieren von der Katze nicht dazu angewendet um sich zu erleichtern, sondern um das Revier mit Gerüchen zu bereichern.


Aufmerksamkeitsheischendes Verhalten

Nervende Katzen können sehr anstrengend für Ihre Menschen sein! Eigentlich möchten Katzen uns nicht auf die Nerven fallen, nur leider haben sie oft keine andere Möglichkeit um für ein bisschen Beschäftigung in ihrem Leben zu sorgen.


Aggressionen unter Katzen

Aggressionen unter Katzen müssen nicht immer offensichtlich zu erkennen sein. Oft baut sich Problemverhalten über lange Zeit auf und man erkennt es erst wenn es bereits zu spät ist.


Aggressionen der Katze gegen Menschen

Häufig zeigen Katzen auch gegen ihre Menschen Aggressionen. Diese zu erkennen und diesen entgegen zu wirken ist oft nicht sehr einfach. Deswegen können wir hier nur die häufigsten Problemfälle besprechen.


Angst bei der Katze und der Umgang damit

Angst ist eines der häufigsten Probleme von Katzen. Sei es nun, dass sie aus dem Tierheim kam und vorher schlechte Erfahrungen gemacht hat oder dass sie sich in ihrem neuen Heim einfach nicht richtig einleben kann. Sie können ihr helfen Vertrauen zu fassen und sich im neuen Revier schneller einzuleben.


Stress – ständiges Belecken, Fellrupfen, Overgrooming

Durch Stress entstehen oft Verhaltensauffälligkeiten die dazu führen können, dass die Katze sich übermäßig oft putzt, sich das Fell rupft oder sich einfach nur häufig beleckt. Auslöser sind dafür meist Situationen mit denen die Katze nicht umgehen kann oder im Umfeld fehlende Sicherheit, bzw. Katzen die sich nicht verstehen.


Und da anschauen oft noch mehr Freude macht als "nur lesen" habe ich zahlreiche Videos gedreht, in denen ich einzelne Dinge, ausführlich für meine lieben Leser, erkläre!

Ein kleiner Auszug der Leserstimmen

Als neue „Katzenmama“ wollte ich von Anfang an natürlich alles richtig machen…und war gespannt, ob dieses eBook mit Videos meine Erwartungen erfüllt.

Ich kann sagen: JA! Das hat es voll und ganz! Egal, ob es um hilfreiche Tipps rund um Katzenspielzeug, Katzenklo und –streu, die Eingewöhnungsphase, das Verhalten an sich etc. geht – unzählige Fragen werden verständlich geklärt und haben mir die Angst, etwas falsch zu machen, genommen.


Vielen Dank dafür! Der Mix aus Fotos, Text und Videos macht dieses eBook einfach einzigartig!

- Moni K.

Ich möchte Ihnen gerne mitteilen, dass ich vollends begeistert von Ihrem neuartigen eBook/Kurs bin! Obwohl ich schon seit langen Jahren Katzen halte, war ich doch erstaunt, wie viel Wissen Sie mir noch vermittelt konnten. Ich habe den Katzenkurs geschenkt bekommen und war ehrlich gesagt eher skeptisch, ob mir das überhaupt etwas bringt... Aber ja! Man lernt nie aus – da ist was Wahres dran! Ich habe mittlerweile angefangen zu „clickern“ – was für eine tolle Möglichkeit. Meine Katzen lieben es!

- Julia R.

Hallo Frau Zuske,

nach nunmehr drei Monaten entspanntem Zusammenlebens möchte ich mich einmal bei Ihnen melden: unsere neue Katze hat sich fabelhaft in unserer Familie eingelebt! Meine Sorgen im Vorfeld waren vollkommen unbegründet. Beide Katzen haben sich toll „zusammengerauft“. Dennoch bin ich froh, Ihre Tipps an der Hand gehabt zu haben. Der Zimmertausch und das kontrollierte Zusammentreffen habe ich wie beschrieben durchgeführt – und nach guter Vorbereitung hat das erste Treffen wirklich toll geklappt. Mir fiel ein Stein von Herzen – das können Sie mir glauben!

- Lenonie E.

Ich habe speziell Informationen zum „Zusammenführen“ von Katze und Hund gesucht und bin im Internet auf dieses Katzentraining gestoßen. Mich hat anfangs nur diese eine Lektion interessiert, da wir durch einen menschlichen Schicksalsschlag eine Katze in unserer Familie aufnehmen und wir aber schon einen Hund haben. Mittlerweile hat sich unser Neuzugang super eingelebt! Die Lektion über das Zusammenführen von Hund und Katze ist klasse und hat unserer Familie viel wertvolles Wissen vermittelt!


Und das Beste: wir sitzen nun alle zusammen vor den Videos der weiteren Lektionen und lernen unser neues Familienmitglied noch viel besser kennen und verstehen!


Meine Familie und ich  bedanken uns von Herzen für diesen Kurs!

- Klaus H.

Hallo liebes Katzenkurs-Team!


Durch Zufall bin ich auf Ihr eBook im Internet aufmerksam geworden. Wir leben im Ausland und leider finde ich hier vor Ort keinen Katzentrainer der mir mit unserem Problem weiterhelfen konnte. Das spezielle Problem: mein Kater uriniert in die Wohnung. Durch die Kapitel rund um die Unsauberkeit bei Katzen habe ich viel gelernt und auch direkt in die Tat umgesetzt. Und was soll ich sagen: ich habe den Auslöser dank Ihnen, Frau Zuske, gefunden UND behoben! Mein Kater hat seit genau 6 Wochen nicht einmal mehr in die Wohnung uriniert. Was für eine Erleichterung für uns alle!


Übrigens habe ich mich nun auch vermehrt mit dem Thema Bachblüten und den Einsatz bei Katzen befasst. Ein äußerst spannendes und hilfreiches Thema. Ich nehme zwar selber schon lange Bachblüten, aber auf den wirksamen Einsatz bei der Behandlung von Tieren bin ich noch nicht gekommen. Auch wenn dieses Kapitel nur indirekt zum Titel („Katzen verstehen und erziehen“) passt, finde ich das Thema als Zusatzlektion super!

- Sarah R.

Interaktiv & erweiterbar

Für meine Leser aber auch für mich ist es eine wunderbare Möglichkeit einzelne Szenen auch per Video sehen zu können. Vieles wird dadurch einfacher und nachvollziehbar dargestellt!

Für mich persönlich ist es der größte Gewinn, die Inhalte bei Bedarf erweitern zu können und Ihnen als Leser immer die aktuellste Version zur Verfügung zu stellen!

Und das Beste ist: Alle Erweiterungen sind im Preis enthalten!

JETZT zum Sonderpreis von nur 49,- € bestellen!Preisangaben inkl. Mwst.

Fragen & Antworten

  • q-iconKann ich das eBook auch ausdrucken?

    Ja, natürlich, wenn Sie möchten dürfen Sie sich das eBook gerne ausdrucken. Ich habe es bewusst nicht gedruckt, da es sich bereits mehrmals erweitert hat aber Sie können dies gerne für sich tun!

  • q-iconWie genau erhalte ich das eBook und die Videos?

    Sie erhalten persönliche Zugangsdaten zu meinem internen Bereich. Dort finden Sie immer die aktuellste Ausgabe des eBooks und können sich dort auch alle Videos ansehen!

  • q-iconWie kann ich bezahlen?

    Die Zahlung ist per Lastschrift, PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung und Vorkasse möglich!

  • q-iconWann erhalte ich das eBook?

    Sie erhalten sofort nach Ihrer Bezahlung automatisch eine E-Mail und können sich das eBook sofort downloaden. Bei Zahlung per Vorkasse erhalten Sie die E-Mail nach Zahlungseingang!

  • q-iconGibt es eine Möglichkeit per Vorkasse zu zahlen?

    Ja, das ist kein Problem, einfach auf dem Bestellformular Vorkasse auswählen. Sie können dann eine ganz normale Überweisung bei Ihrer Bank machen.

  • q-iconUnd es sind alle Erweiterungen und Videos inklusive?

    Ja 😉 Genau deswegen habe ich es in dieser Form gemacht! Ich möchte nicht ständig eine Neuauflage drucken, die für mich und auch für die Leser Kosten bedeuten!

Ich freue mich auf Sie!